Online mit dem Smartphone Seite 3

Internetgeschwindigkeit – ortsabhängig

Sofern man mobiles Internet nutzt, gibt es Unterschiede in der Geschwindigkeit und Stabilität der Internetverbindung. Der Internetempfang ist also nicht überall gleich gut, genauso wie das eben auch beim normalen Telefonieren der Fall sein kann. Das hängt von verschiedenen Faktoren ab:

In erster Linie hängt die Geschwindigkeit von der Empfangsqualität zwischen Smartphone (Endgerät) und der Basisstation (Antenne des Netzbetreibers) ab. Je weiter man von einer Basisstation entfernt ist, desto schlechter ist die Qualität. In Großstädten ist die Abdeckung an Basisstationen deutlich größer als in ländlichen Räumen. Entsprechend kann man davon ausgehen, dass die Empfangsqualität in urbanen Gegenden besser ist als im Vergleich zu ländlichen Gegenden.

Aber nicht nur die Entfernung spielt eine Rolle. Wenn viele Benutzer eine Basisstation gleichzeitig nutzen, kann die Geschwindigkeit ebenfalls darunter leiden. Beispielsweise bleiben an Silvester viele Neujahrsgrüße “hängen”, da zeitgleich sehr viele Menschen das Internet verwenden.

Auch in Gebäuden, wie z.B. im Supermarkt, ist es oft so, dass die Internetverbindung deutlich schlechter wird. Dies liegt daran, da die Funkwellen schwerer durch Gebäudewände hindurch kommen als im Freien.

Tatsächlich kann auch das Wetter dafür sorgen, dass die Funkwellen an Ihrer Ausbreitung gehindert werden. Starker Nebel, Regen, Schneefall oder Hagel beeinflussen die Verbindung ebenso negativ, da die Funkwellen sich nicht so einfach ausbreiten können.

Seite 1 | Seite 2 | Seite 3

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.