Speicherorte und Bilder versenden

Ein Merkmal, mit dem Smartphones gerne beworben werden, sind ihre Kameras. So manches Handy kann mittlerweile fast mit professionellen Kameras mithalten und dementsprechend gut sehen die geschossenen Bilder dann auch aus.

In diesem Beitrag geht es um die Kamerafunktion und die Bildergalerie auf dem Smartphone sowie über die verschiedenen Funktionen.

Bilder machen

Die heutigen Smartphones verfügen in der Regel über zwei Kameras. Eine sogenannte Selfie-Kamera (auch Frontkamera genannt), welche sich auf der Bildschirmseite befindet und einer Hauptkamera, welche auf der Rückseite zu finden ist. Die Selfie-Kamera nutzt man vor allem, für sogenannte Selfies. Dann sind Selbstportrait-Bilder. Die Hauptkamera ist in der Regel die leistungsstarke Kamera. Diese nutzt man vorwiegend um qualitativ hochwertige Bilder zu schießen.

Um die Smartphone-Kamera zu aktivieren, tippt man auf das Kamera-Symbol. Dabei erscheint das Kamerabild auf dem Bildschirm. In der Regel orientieren sich die Funktionen und Symbole einer Smartphone-Kamera an üblichen Kompaktkameras, wobei der Auslöser auf dem Display erscheint. Hat man sein Motiv gefunden, kann auch schon durch den Auslöser das Bild geschossen werden. Neben Fotos können auch Video erstellt werden. Hier muss man auf das entsprechende Videosymbol klicken und die Kamera befindet sich im Filmmodus. Mittlerweile gibt es zahlreiche Kameraoptionen, um schöne Bilder einzufangen. Diese sind oftmals herstellerabhängig. Daher empfiehlt es sich, durch Ausprobieren oder durch das Studieren des Handbuchs, damit auseinanderzusetzen.

Bilder finden und sortieren

Hat man nun ein Bild gemacht oder ein Video aufgenommen wird dieses automatisch auf dem lokalen Speicher des Smartphone gespeichert. Befindet man sich in der Kamera-App, hat man zwei Möglichkeiten, sich die Bilder anzusehen. Zum einen gibt es sowohl bei Android als auch beim iPhone die Möglichkeit das Bild direkt in der App anzusehen. Dazu findet man meistens ein kleines Vorschaubild, in dem das zuletzt aufgenommene Bild oder Video angezeigt wird. Tippt man darauf, gelangt man zu den aufgenommenen Aufnahmen.

Die zweite Möglichkeit geschieht über die “Galerie” des Smartphones. Dort sind alle Bilder und Videos, die sich auf dem Gerät befinden, gespeichert und sortiert. Bilder und Videos, die man aufgenommen hat, befinden sich im Ordner “Kamera”. Neben diesem Ordner finden sich weitere Ordner. So gibt es zum Beispiel einen Ordner für WhatsApp Bilder und Videos oder einen Ordner “Downloads” für Bilder, die man aus dem Internet heruntergeladen hat.

Die Bilder und Videos sind in der Regel nach ihrem Aufnahmedatum sortiert. Um sich nun ein Bild näher anzuschauen, bietet sich der Zwei-Finger-Zoom an. Indem man Daumen und Zeigefinger einer Hand auf dem Smartphone-Display auseinander zieht, vergrößert sich der jeweilige Bildausschnitt. Durch Zusammenziehen zoomt man heraus. Darüber hinaus verfügt mittlerweile fast jedes Smartphone über die Möglichkeit, Bilder zu bearbeiten. Dabei kann man verschiedene Filter einsetzten (Sepia, Schwarz-Weiß-Effekt), Bilder beschneiden, aufhellen oder den Kontrast verändern. Auch hier ist es ratsam, die verschiedenen Funktionen auszuprobieren, da jede Kamera-App verschiedene Bearbeitungsmöglichkeiten anbietet. Ein großer Vorteil ist es, dass man seine Bilder mit Freunden und Verwandten teilen und versenden kann.

Bilder versenden

Um ein Bild oder Video zu versenden, gibt es verschiedene Herangehensweisen. Entweder geht man auf das zu versendende Bild und wählt das Symbol fürs Senden aus, dann erhält man verschiedene Angebote der Verbreitung (z.B. per Mail, Whatsapp, Google Drive). Oder man wählt sein Bild über die Galerie aus und geht ebenfalls auf das jeweilige Symbol für Senden oder Verteilen. Auch hier erhält man verschiedene Optionen. Ein dritter Weg ist der, dass man über die jeweilige Messenger-App, wie Whatsapp geht. Hier wählt man zunächst seinen Kontakt aus, dem man das Bild oder Video zusenden möchte. Hier wählt man anschließend im Texteingabefenster das Büroklammer-Symbol aus. Dann tauchen verschiedene Möglichkeiten auf. Unter anderem kann man seinen Standort mitteilen, einen Telefonbucheintrag versenden, oder über die Galerie ein Bild oder Video auswählen und das Ganze abschicken.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.